Top
Startseite Alte Oper Erfurt & DASDIE - Veranstaltungs - und Kongresszentrum
Kontakt
Alte Oper Erfurt DASDIE Brettl DASDIE Live DASDIE Stage Kabarett Erfurter Puffbohne Stage Club
 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Kontakt

Allgemeine Geschäftsbedingungen des DASDIE Veranstaltungs- und Kongresszentrums, Wolfgang Staub e.K.

1. Geltungsbereich

Diese Geschäftsbedingungen regeln die rechtlichen Beziehungen zwischen den Theaterbesuchern dem Dasdie Veranstaltungs- und Kongresszentrum (im Folgenden Dasdie genannt), zu welchem die Häuser Alte Oper, Dasdie Live und Dasdie Brettl gehören. Sie sind Bestandteil des Vertrages, der durch den Erwerb von Eintrittskarten zustande kommt. Diese Bedingungen gelten ebenso für Besucherorganisationen, Vorverkaufskassen und Drittanbieter, sofern nichts Abweichendes vereinbart ist.

2. Öffnungszeiten

Die Theaterkasse (Lange Brücke 29/ Ecke Regierungsstraße in Erfurt) ist zum Zwecke des Vorverkaufs wie folgt geöffnet:

September - Mai
Montag - Freitag 10:00 - 18:00 Uhr
Samstag 10:00 - 13:00 Uhr

Juni - August
Montag - Freitag 11:00 - 18:00 Uhr
Samstag geschlossen

Die Abendkasse wird in der Alten Oper in der Regel jeweils eine Stunde, im Dasdie in der Regel jeweils zwei Stunden vor Beginn der Vorstellung geöffnet. An vorstellungsfreien Tagen bleibt die Abendkasse geschlossen.

3. Eintrittspreise

Die jeweils gültigen Eintrittspreise sind an der Theaterkasse sowie auf deren Internetseite www.dasdie.de veröffentlicht. Das Dasdie haftet gegenüber den Besuchern nicht für Preise, die von anderen Kartenanbietern (z. B. Reiseveranstaltern) für Originalkarten erhoben werden.

4. Reservierungen

4.1. Allgemeines
Der Besucherdienst und die Tageskassen sowie die Vorverkaufsstellen nehmen für den gesamten Vorschauzeitraum Kartenreservierungen an. Für diese Reservierungen steht ein begrenztes Kartenkontingent zur Verfügung.

4.2. Form der Kartenreservierungen
Die Reservierungen können persönlich oder telefonisch (0361/551166) oder als Fax (0361/5511620) oder mittels E-Mail (mail@dasdie.de) oder in schriftlicher Form (Dasdie Veranstaltungs- und Kongresszentrum, Wolfgang Staub e. K., Lange Brücke 29, 99084 Erfurt) erfolgen. An Wochenenden und Feiertagen werden keine Bestellungen per Fax oder E-Mail bearbeitet. Reservierungswünsche werden gemäß ihrem Eingang bearbeitet.

4.3. Dauer der Reservierung
Reservierungen, gleichgültig in welcher Form, behalten ihre Gültigkeit für maximal zwei Wochen. Sollte danach kein Kauf erfolgt sein, wird die Reservierung gelöscht.
Die Wandlung der Reservierung zum verbindlichen Kauf ist möglich durch

a) Kauf der Karten an den Theater- oder Vorverkaufskassen.
b) Überweisung des Kartenpreises. Das Dasdie sendet dann die Theaterkarten, auf Risiko des Bestellers, gegen einen Unkostenaufschlag von 4,00 € je Sendung zu.
c) Internetkauf

4.4. Erstattung bei Vorstellungsausfall / Vorstellungsänderung
Fällt eine Veranstaltung aus Gründen höherer Gewalt (Katastrophen, Streiks und ähnliches) ersatzlos aus, wird der Kassenpreis erstattet. Die Erstattung erfolgt auf ein vom Besteller anzugebendes Konto oder bar an den Theaterkassen nach Vorliegen der Eintrittskarten. Vorstellungsänderungen werden dem Besteller nach Möglichkeit unverzüglich mitgeteilt. Bei kurzfristigen Vorstellungsänderungen werden auch andere Informationsmöglichkeiten genutzt. Der Besteller kann in diesem Fall vom Vertrag zurücktreten, sofern er dies dem Dasdie schnellst möglich mitteilt. Dem Besteller wird der bereits gezahlte Kassenpreis auf ein von ihm anzugebendes Konto erstattet. Weitere Aufwendungen werden nicht ersetzt. Ohne Vorlage der Eintrittskarten ist die Erstattung von Kassenpreis und Bearbeitungsgebühren ausgeschlossen.

5. Internet

5.1. Zugang
Über das Internet kann das Theater unter der Adresse: www.dasdie.de für Informationen und zum Kartenerwerb erreicht werden. Als Anwendersoftware kommt das Kartenverkaufssystem der Firma Dr. Buchham "WinThea" zur Anwendung.

5.2. Kartenverkauf
Es können zu allen Vorstellungen alle die Plätze im Internet erworben werden, welche im Verkaufsprogramm eingestellt und nicht gesperrt, nicht reserviert oder nicht verkauft sind. Der Käufer wählt entsprechend dem dialoggeführten Verkaufsprogramm die Vorstellung und den/die Sitzplatz/-plätze aus. Durch die Bestätigung des Kaufes kommt es zu dem Kaufvertrag zwischen Dasdie und dem Käufer. Die Bezahlung der Karten erfolgt durch Lastschrift-verfahren. Für jede Veranstaltung können nur bis zu 8 Karten pro Verkaufsvorgang über das Internet gekauft werden.

5.3. Reservierung
Reservierungen über das Kartenverkaufssystem sind nicht möglich.

5.4. Kartendruck
Der Internetkäufer kann durch Vorlage des ausgedruckten Kaufbeleges seine Theaterkarten an der Vorverkauskasse abholen. Alternativ können die Theaterkarten durch das Dasdie zugeschickt werden. Bei Inanspruchnahme des Kartenversands durch das Dasdie wird zusätzlich zu dem Kartenpreis eine Bearbeitungsgebühr von 4,00 € je Versand erhoben. Weiterhin muss bei Inanspruchnahme des Kartenversands eine Zustellungszeit von 7 Kalendertagen berücksichtigt werden.

7. besondere Regelungen

7.1. Sitzplatz
Der Besucher hat in der Alten Oper Anspruch auf den auf seiner Originalkarte ausgedruckten Platz. In den Häusern Dasdie Brettl und Dasdie Live entscheidet das Einlasspersonal über die Platzvergabe. Wunschplätze werden nach Möglichkeit erfüllt. Ein Wechsel auf unbesetzte Plätze ist nur mit Zustimmung bzw. auf Veranlassung des Einlasspersonals erlaubt. Es ist nicht gestattet, auf Treppen und Simsen zu sitzen. Standorte von Stuhlplätzen werden durch das Einlasspersonal festgelegt.

7.2. Veränderungen
Besetzungsänderungen sowie zumutbare veränderte Anfangszeiten aus technischen Gründen, begründen kein Rückgaberecht des Käufers und keine Kostenerstattungspflicht des Musiktheaters.

7.3. Vorstellungsabbruch
Ein Vorstellungsabbruch begründet nur dann einen Anspruch des Besuchers auf Erstattung, wenn der Abbruch im ersten Akt, bei einaktigen Werken in der ersten Hälfte der Vorstellung, erfolgt. Der Anspruch kann nur innerhalb von 21 Tagen durch Vorlegen oder Einsendung der Eintrittskarten bei den Tageskassen des Theaters geltend gemacht werden. Erstattet wird der Kassenpreis.
Weitere Aufwendungen, wie z.B. Reisekosten des Besuchers werden nicht ersetzt. Die Erstattung erfolgt durch Barauszahlung oder durch Überweisung auf ein vom Besucher angegebenes Konto.

7.4. Vorstellungsabsage
Sollte eine Veranstaltung ausfallen hat der Käufer innerhalb von 6 Wochen nach Veranstaltungstermin die Möglichkeit die Karten zurück zu geben.

7.5. Kartenverlust
Bei Kartenverlust stellt das Theater nur dann eine Ersatzkarte aus, wenn der Betreffende glaubhaft machen kann, für welchen Platz er eine Karte gekauft hatte. Einlassberechtigt ist grundsätzlich der Inhaber der Originalkarte. Eine Ausnahme kann nur gemacht werden, wenn der Käufer durch den Reservierungs- oder Verkaufvorgang eindeutig identifizierbar ist.

7.6. Weiterverkauf
Ein gewerblicher Weiterverkauf der Konzerttickets ist nicht gestattet.
Die Konzerttickets dürfen nicht zu einem höheren Preis, als dem aufgedruckten Ticketpreis zuzüglich nachgewiesener Vorverkaufsgebühren, die beim Erwerb des Tickets berechnet worden sind, privat veräußert werden.
Ein Verstoß gegen diese Bedingungen führt zum entschädigungslosen Verlust der Zutrittsberechtigung zu der jeweiligen Veranstaltung. Die Eintrittskarte verliert ihre Gültigkeit

7.7. Kartenumtausch
Findet eine Veranstaltung wie geplant und kommuniziert statt, besteht kein Widerrufs- bzw. Rückgaberecht. Dies gilt für den Umtausch in eine andere Veranstaltung oder die Rückerstattung des Kartengeldes.

Generell liegt bei dem Verkauf von Eintrittskarten für eine Konzert-, Musical-, Theater-, Sport-, oder sonstige Freizeitveranstaltung kein Fernabsatzvertrag im Sinne des § 312 b Abs. 3 Nr. 6 BGB vor. Jede/r Bestellung/Kauf von Eintrittskarten ist damit verbindlich, um die Planungssicherheit des Unternehmers/Veranstalters zu gewährleisten.

7.8. Ersatzleistungen
Für nicht besuchte Vorstellungen oder nicht rechtzeitig umgetauschte Karten, für verspätetes Eintreffen sowie für verfallene oder verloren gegangene Gutscheine und Eintrittskarten leistet das Theater keinen Ersatz.

7.9. Karten Weiterverkauf
Das Anbieten bzw. Verkaufen von Eintrittskarten durch Besucher und Dritte in den Räumen und unmittelbar vor dem Theater ist nicht gestattet.

7.10. Haftung
Das Theater übernimmt keine Haftung für Schäden, die den Besuchern durch das Nichtbefolgen der Festlegungen des Einlasspersonals bzw. der Regelungen der AGB entstehen.

7.11. Datenerfassung
Das Theater ist berechtigt, die ihr durch die Reservierung bzw. den Verkauf von Karten oder Anrechten bekannten personenbezogenen Daten zu speichern.

7.12. Mindestalter
Die Vorstellungen des Theaters sind mit Ausnahme der besonders gekennzeichneten Vorstellungen, für Kinder unter 6 Jahren nicht geeignet.

8. Garderobe

8.1. Entgegennahme der Zuschauergarderobe
Zur Aufbewahrung der Garderobe während der Veranstaltung steht die Zentralgarderobe im Parkettfoyer zur Verfügung. Großes Gepäck, Regenschirme und sperrige Gegenstände sind mit Rücksicht auf andere Besucher an der Garderobe abzugeben. Für die Aufbewahrung der Garderobe wird eine Gebühr in Höhe von 1,00 Euro erhoben.

8.2. Zurückgabe der Zuschauergarderobe
Das Garderobenpersonal händigt die Garderobe bzw. sonstige Gegenstände bei Vorlage der Garderobenmarke ohne Nachprüfung der Berechtigung aus.

8.3. Verlust oder Beschädigung
Verlust oder Beschädigung abgegebener Garderobe bzw. sonstiger Gegenstände müssen dem Garderobenpersonal unverzüglich angezeigt werden.

8.4. Haftung
Mit der Aushändigung der Garderobenmarke übernimmt das Theater die Haftung für vorsätzliche oder grob fahrlässige Verletzung der Aufbewahrungspflicht durch das Garderobenpersonal. Eine weitere Haftung ist ausgeschlossen. Die Haftung beschränkt sich auf den Zeitwert der hinterlegten Gegenstände bis zur Höchstsumme von 150,00 Euro pro Garderobenmarke. Der Haftung unterliegen nicht in abgegebenen Gegenständen befindliche Sachen und Bargeld. Die Abgabe und Aufbewahrung dieser Gegenstände geschieht auf eigene Gefahr des Besuchers.

9. Bild- und / oder Tonaufnahmen

9.1. Proben- und Vorstellungsmitschnitt
Das Fotografieren sowie Bild-(Film oder Video) und/oder Tonaufzeichnungen während der Aufführung durch Besucher sind aus urheberrechtlichen Gründen nicht gestattet. Zuwiderhandlungen lösen Schadenersatzansprüche des Musiktheaters aus. Das Theater ist berechtigt, die Herausgabe des Films, der Kassette oder Datenspeichers zu verlangen und ggf. den Besucher zum Verlassen der Vorstellung aufzufordern.
Mitschnitte und Aufnahmen von Proben oder Aufführungen, welche für eine spätere Verwendung für künstlerische Zwecke oder im Bildungsbereich vorgesehen sind, können mit einer Sondergenehmigung durch den Intendanten gestattet werden.

9.2. Aufnahmen vom Haus
Fotografieren, Filmen sowie Ton- und Bildaufnahmen in den Räumlichkeiten des Theaters außerhalb der Veranstaltungen für ausschließlich private und nicht kommerzielle Zwecke ist unter Beachtung des Punktes 10.1. mit einer Erlaubnis des Schließpersonals gestattet.

9.3. kommerzielle Aufnahmen
Das Fotografieren, Filmen sowie Ton- und Bildaufnahmen für nicht private Zwecke bedürfen einer gesonderten Vereinbarung, die vom Bereich Marketing abgeschlossen wird.

10. Mobiltelefone

Handys und andere elektronische Kommunikations- und Informationsmittel sowie akustische Signalgeber aller Art sind im Zuschauerraum außer Betrieb zu halten. Im Interesse anderer Besucher bzw. des störungsfreien Verlaufes der Vorstellung ist das Theater bei Zuwiderhandlungen berechtigt, die Herausgabe zu verlangen bzw. den Besucher zum Verlassen der Vorstellung aufzufordern.

11. Hausrecht

11.1. Rechte des Theaterpersonals
Das Personal des Theaters bzw. die von dem Theater beauftragten Personen sind berechtigt, Besucher aus den Vorstellungshäusern bzw. aus von ihr genutzten Räumlichkeiten zu weisen, wenn der Kartenverkauf durch sie behindert, andere Besucher belästigt werden oder in anderer Weise durch sie der Vorstellungsbetrieb gestört wird bzw. die Gefahr von Störungen besteht.

11.2. sperriges Gepäck und Tiere
Das Mitnehmen von Fahrrädern, Kinderwagen sowie von Gepäckstücken wie Rucksäcke o.ä. und Tieren in das Theater ist verboten. Von dieser Regelung ausgenommen sind Blindenhunde.

11.3. Betriebsräume
Besuchern des Theaters ist der Zutritt nur zu den als Besucherzonen erkennbaren Räumen gestattet. Der Aufenthalt in Betriebsräumen, insbesondere im Bühnebereich, ist nicht erlaubt.

11.4. Rauchen
Mit Ausnahme der ausgewiesenen Raucherzonen ist das Rauchen im gesamten Haus nicht gestattet. Ebenfalls untersagt ist die Anwendung offener Flammen oder pyrotechnischer Artikel.

11.5. Die Mitnahme von Speisen, Getränken, Eis in die Zuschauerräume ist nicht gestattet.

11.6. Werden durch Besucher grob fahrlässig oder vorsätzlich Verschmutzungen verursacht, so ist das Theater berechtigt, diese auf Kosten des Verursachers entfernen zu lassen.

12. Inkrafttreten

Diese Geschäftsbedingungen treten am 01. Juni 2009 in Kraft und gelten ab diesem Zeitpunkt bis zum Widerruf.